Schwimmverein Delphin Geldern

Logo Schwimmverein Geldern e.V.

Partnerschaften

WIR SIND

HEAD PARTNER VEREIN!

 

 

 

 

UND BEDANKEN UNS

FÜR DIE

UNTERSTÜTZUNG BEI

 

 

 

 

 

 

 

Über uns

SC Delphin zeichnet Ehrenämtler aus

 

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung hat der Vorstand des SC Delphin Geldern

 

drei verdienten Mitgliedern die neu geschaffenen Ehrennadeln überreicht:

 

Maria Hermsen erhielt die goldene Ehrennadel für ihr Engagement im Amt des Schatzmeisters.

 

 

Sie hat diesen Posten im geschäftsführenden Vorstand bereits 1982 übernommen und durch ihre

 

kontinuierliche Arbeit die solide finanzielle Situation des Vereins über die

 

Jahre erfolgreich sichergestellt. Besondere Probleme ergaben sich dabei im Rahmen der

 

Umbauphase des

 

Parkbades, als der Trainingsbetrieb nur in Teilen und unter hohen Kosten bei den befreundeten

 

Nachbarvereinen aufrecht erhalten werden konnte. Zusätzlich ist sie über diesen Zeitraum

 

als Kampfrichterin auf den Schwimmwettkämpfen anzutreffen.

 

Die zweite goldene Ehrennadel ging an die Familie Heinz Strauchmann,

 

die für ihr umfassendes Lebenswerk ausgezeichnet wurde.

 

Die Ehrennadel nahm stellvertretend Wolfgang Strauchmann entgegen. Heinz Strauchmann gehört

 

zu dem Kreis der Schwimmsportfreunde, die 1968 den Delphin gründeten.

 

Seine Kinder Brigitte, Helga und Wolfgang führte er sowohl an den

 

Schwimmsport als auch an die Vereinsverwaltung heran:

 

Tochter Brigitte war einige Jahre Geschäftsführerin, Tochter Helga war als Übungsleiterin aktiv,

 

Sohn Wolfgang hält aktuell als ambitionierter Geschäftsführer und

 

erfolgreicher Masterstrainer den Namen der Familie hoch, während Vater Heinz noch immer

 

regelmäßig den Schwimmsport betreibt.

 

Die dritte Ehrennadel, dies mal in Bronze, ging an Jörg Löcker.

 

Ein äußerst talentierter Sportler,

 

der nach langen Jahren der schwimmsportlichen Abstinenz nun schon vor 8 Jahren

 

wieder in die Reihen des Delphin fand. Zuerst bemühte er sich um eigene sportliche Erfolge,

 

Höhepunkt war die Teilnahme an den Masters-Europameisterschaften in Cadiz.

 

Mittlerweile hat er die Leitung des Sportmanagements inne und steht dabei in enger

 

Zusammenarbeit mit den weiteren Verantwortlichen und auch den Freunden des Vereins

 

für eine umfassende  Modernisierung  des Schwimmsports in Geldern.

 

Hier konnte gerade die von ihm betreute Wettkampfmannschaft

 

der Vereinsjugend in jüngster Vergangenheit beachtliche Erfolge auch auf überregionaler Ebene

 

erzielen.

 

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass der Delphin zur Zeit über die richtige Mischung

 

sowohl an Erfahrenen wie auch an jungen Ehrenämtlern verfügt,

 

denen es gelungen ist, den Verein und damit den Schwimmsport in Geldern für jung und alt attraktiv

 

zu gestalten. 

 

 

 

 

 

Die geschichtliche Entwicklung


  des Schwimmsports und des SC Delphin Geldern

Schon 1928 gründeten Freunde des Schwimmsports einen Schwimmverein in Geldern.

 

Nach dem Krieg begannen die Schwimmer in den 50er Jahren in der


Schwimmabteilung des TuS Gelria 09. Jeden Samstagnachmittag sind die


Gelderner Aktiven mit einem Bus nach Kempen gefahren


(Hallenbad: 16 2/3 m, drei Bahnen, 50 cm Wassertiefe an der Wende).

 

1954 wurden zwei Stege in den Holländer See gerammt und die Wenden


mit Brettern befestigt. So hatte man eine 50 m Bahn


wo auch schon Schwimmvergleiche stattfanden.


Die Schwimmabteilung leiteten Hans Steffen und Georg Kühn als Obmänner


im Vorstand des TuS Gelria 09. Hans Steffen war auch der Bademeister am Holländer See.

 

Im September 1963 öffnete das Hallenbad Geldern seine Pforten.


Ferdi Selhorst (sportlicher Leiter der Schwimmabteilung) sprach Fritz Förster,


Bernie Stüllenberg, Werner Heinitz und Inge Heinitz an, ob sie bereit wären


in der Schwimmabteilung mitzumachen. So entstand mit fast 500 Mitgliedern


eine ziemlich starke Abteilung des TuS Gelria 09.


Sie machten sich in Kempen, Krefeld, Lintfort (Pappelsee) und


Rheinkamp (ähnlich dem Holländer-See) schon einen Namen.


Auch in Rheinberg fanden tolle Schwimmfeste (Laternenschwimmen) statt.

 

Mitte 1968 kam es zu Schwierigkeiten mit dem Vorstand vom TuS Gelria 09.


Die Schwimmabteilung sei zu teuer. Am 24. August 1968 wurde der Schwimmverein,


im Wohnzimmer der Schwimm-Mutter "Tildchen" Selhorst auf dem Ostwall,

 

aus der Taufe gehoben.


Der größte Teil der Mitglieder in der Schwimmabteilung war bereit


im späteren SC "DELPHIN" Geldern mitzuwirken.


Den Vorsitz übernahm Hans Steffen, Geschäftsführer: Georg Kühn,


sportlicher Leiter: Ferdi Selhorst; Finanzen: Herbert Verfürth; Frauenwartin: Inge Heinitz;


Kassierer: Tildchen Selhorst und Henny Ophey, Beisitzer: Anton Straeten,


Heinz Strauchmann, Paul Ophey und Werner Heinitz.


Somit stand der neue Vorstand. Am 26. August 1968 wurde der heutige


Schwimm-Club "Delphin" Geldern 1968 e.V. gegründet.


Geholfen hat der damalige Bezirks-Schwimmwart Dieter Weyers und


Bezirksvorsitzender Paul Helbig.

 

Am Montag darauf wurde der Schwimmverein im Landgericht Geldern


in die Vereinsregister eingetragen.

Im Juli 1974 ein weiterer Höhepunkt


Der SC "DELPHIN" Geldern erhielt den Auftrag,


die Westdeutschen Senioren-Schwimm-Meisterschaften auszutragen.

Im Sommer 2009 entschied sich der Vorstand dem Verein quasi ein neues Gesicht zu geben.


Ein modernes Logo wurde entworfen, ein Förderkonzept erstellt, mehr Trainingsstunden angeboten

 

und moderne Ausbildungs- und Trainingskonzepte eingeführt.


Innerhalb nur weniger Monate entwickelte sich das Leistungsniveau der Kinder und Jugendlichen

 

deutlich nach oben.


Die Masters Abteilung findet regen Zuspruch und glänzt auch überregional mit guten sportlichen

 

  Ergebnissen.


Mit seinen über 530 Mitgliedern zählt er in Geldern nun zu den größten Vereinen.
Der SC Delphin

 

Geldern ist auf einem neuen Weg!


An dieser Stelle möchten wir allen "Ehemaligen", dem Vorstand, allen passiven und aktiven

 

Mitgliedern, sowie unseren Sponsoren


einen herzlichen Dank für ihre, für den Verein geleistete, Arbeit und ihr Engagement zusenden!